Allgemeines
An der Saale hat sich seit Jahrhunderten ein Lebensraum entwickelt, der vom Fluss geprägt ist. Mit der Schaffung der durchgängigen Schiffbarkeit der Saale für große Binnenschiffe zu Beginn des vergangenen Jahrhunderts, kam es auch zum Aufblühen dieses Berufsstandes an unserem Fluss. Die Pflege des maritimen Wissens war damit zugleich Ausbildung fü,r den Nachwuchs u. der diesbezüglichen Traditionen. In Bernburg wurde in den 30-er Jahren ein maritimes Vereinsheim gebaut, gesponsert vom Sodahersteller "Solvay". Hier wurde der Jugend der Ruf nach "Meer" nähergebracht. Bis auf einige wenige Jahre nach dem Krieg wird dieses Objekt ausschließlich vereinsmäßig maritim genutzt. Ein Vorteil dieses Hauses liegt dabei in der Bauart begründet, es ruht auf 70 zwei Meter hohen Säulen u. ist somit hochwassersicher.

Unser Verein
Der BMC wurde im Jahr 1953 gegründet, seit dieser Zeit werden ausschließlich seesportliche Ziele verfolgt. Obwohl sich einzelne sportlichen Disziplinen in Laufe der Zeit veränderten, der grundlegende maritime Charakter war stets die Basis. Wer kann sich heute noch daran erinnern, dass das Winken einmal eine Wettkampfdisziplin bei Meisterschaften war oder der seesportliche 7 Kampf von Freitag Abend bis Sonntag Mittag absolviert wurde. Zu Erinnerung, das waren: 1000m Kutterrudern, 100m Schwimmen, 1500m Geländelauf, 10 Schuß KK(liegend freihändig), Knoten, Segeln (mind. 3 Läufe) u. 10.000m Rudern!

Unsere Grundlage bei 51°47`41`` N /11°43`63`` E
Der BMC verfügt jetzt über ein modernes Vereinshaus. Bereits in der Stadt Bernburg sind die Wege zu den "Wassersportvereinen" auf braunen Hinweisschildern deutlich gemacht, der entscheidende Hinweis zum BMC ist als "Seesport" dann recht deutlich.
Ein kurzer asphaltierter Waldweg (nur mit Sondergenehmigung befahrbar !!) führt zwangsläufig zu uns.
Für den Sport stehen insgesamt 5 ZK10 zur Verfügung (1 Holz- u. 4 Plastekutter). Weiterhin sind 2 Ixylon u. ein kleines Motorsportboot Eigentum des Vereins. Mit Stolz kann der Verein hervorheben, dass die gesamte Technik einsatzbereit ist, die Boote frisch in Farbe stehen, für alle Rundseln genügend Riemen bereit liegen u. die Takelagen auf Wind warten.

Die Ziele des BMC
Wir bekennen uns dazu - wir besetzen eine Nische. Aber ! Ein Verein vereint uns! Die Mitglieder des BMC vereint der Seesport. Als Mitglied im "Deutschen Seesportverband" e.V. betätigen wir uns als gemeinnütziger Verein vorrangig auf wassersportlichem Gebiet. Im Vordergrund steht dabei das Kutterrudern und das Kuttersegeln. Die weiteren Disziplinen wie das Knoten, Tauklettern usw. sind für uns inzwischen an den Rand getreten. Schöne Urlaubserlebnisse organisieren wir uns jährlich mit Wanderfahrten, so z.B. im Jahr 2002, als wir mit einem Kutter zum Segeln nach Kroatien gefahren sind. 2oo6 mit einer Reise von Bremen auf dem Wasserweg nach Bernburg oder 2oo7 nach Berlin hin u. zurück mit ehemaligen Beibooten des Traumschiffes MS "Deutschland".

Unsere Mitglieder
Es geht uns wie wohl allen Sportvereinen: wir sind nie genug Mitglieder. Aber seit der Gründung des Vereins waren wir nie mehr als 50 Mitglieder, heute bekennen sich mehr als 50.
Los - sei der Nächste !!!!

Das Vereinsgrundstück / -haus
Direkt an der Saale, am Stromkilometer 37,2, haben wir am rechten Ufer unser Schmuckstück von der "Bernburger Freizeit" GmbH langfristig gepachtet. Das Grundstück umfasst ca. 2.200m², ist zum überwiegenden Teil betoniert u. verfügt über entsprechende Zweckbauten, so z.B.
- unser Vereinshaus mit ca. 380m² Grundfläche
- unsere Bootshalle mit ca. 120m² Fläche
- unseren Kutter-Port mit ca. 100m²
- 4 schwimmende Bootsstege
- eine kleine Slipanlage